Feb 262021
 

Liebe Freunde des Offenen Herz Altenwalde,

die Corona-Zeit ist für uns alle nicht einfach. Vor allem Familien haben es oft nicht so leicht. Wir schicken Euch ein paar Angebote, die vielleicht etwas helfen können:

  • Computer für Schulkinder aus  Hartz-Familien: Wenn Kinder für Homeschooling ein Laptop brauchen, kann man Unterstützung beim Jobcenter beantragen. Es gibt einmalig bis zu 350 Euro Zuschuss. Dazu muss die Schule bestätigen, dass kein Laptop ausgeliehen werden kann. Mit dieser Bestätigung muss man zum Jobcenter gehen und dort die Hilfe beantragen.
  • Plätze für Homeschooling: Wer daheim keinen ruhigen Ort zum Lernen hat, kann ins Haus der Jugend kommen. Ein eigenes Laptop muss mitgebracht werden. Anmeldungen unter (0 47 21) 700 70 900.
  •  Plätze für Homeschooling: Immer Montag und Mittwoch werden auch in den Räumen der Gnadenkirche in Süderwisch Arbeitsplätze mit Laptop zur Verfügung gestellt. Anmeldung unter 0157-83925227. Den Flyer sende ich Euch im Anhang.
  • Familien können Turnhallen nutzen: Der TC Cuxhaven stellt seine Sporthallen am Delft kostenlos für Familien zur Verfügung. Der nächste Familien-Sporttag ist am 7. März. Anmelden kann man sich am Sonntag, ab 9 Uhr unter 0176-32631336. Offenbar sind die Slots schnell ausgebucht, daher besser gleich morgens anrufen.
  • Beratung für Arbeitnehmer: Wer wegen Corona Schwierigkeiten im Job hat, kann sich von der Beratungsstelle Faire Integration beraten lassen. Themen können Betriebsschließungen, Quarantänemaßnahmen, oder Belastungen durch Homeschooling sein. Auch wenn der Lohn nicht korrekt ist, oder ohne ersichtlichen Grund gekündigt wird, kann man hier anrufen und sich Hilfe holen. Die Beratungsstelle in Bremerhaven kann man telefonisch erreichen: 0471 -92 231 18. https://www.faire-integration.de/de/topic/11.beratungsstellen.html
  • Lesungen für Kinder: Auf der Seite www.AutorenLesen.online werden regelmäßig Bücher für Kinder vorgelesen. Heute um 15 Uhr wird „Hexenkraut und Spinnenbein-Hexe will Prinzessin sein“ für Kinder ab 6 Jahre vorgelesen.

Meldet Euch gerne auch bei uns, wenn Ihr Fragen habt.

 

Jan 282021
 

Hier geht es zum Online-Shop

Wie auch andere Läden, muss unser SecOndHAnd-Kaufhaus nun zum zweiten Mal coronabedingt zumachen. Seit dem 16. Dezember bis mindestens Mitte Februar bleiben die Ladentüren geschlossen.

Täglich bekommen wir Anrufe von Kunden oder Spendern, die uns zeigen, wie wichtig der Laden für viele geworden ist. Doch auch für die Kaufhaus-Finanzen ist die Schließung ein echter Schlag. Rund sieben Wochen Einnahmen werden in der Kasse fehlen. Inzwischen müssen Miete und Nebenkosten weiterbezahlt werden. Dafür muss nun die Kirchengemeinde einspringen. Ob das Kaufhaus dieses Mal aus der Überbrückungshilfe der Bundesregierung Unterstützung erhält, ist noch offen.

Sorgen macht dem Team vor allen die Erfahrung des letzten Lockdowns: In den Monaten danach wurde deutlich weniger eingekauft, der Umsatz fiel niedriger aus. Vermutlich, weil viele Menschen mit ohnehin schon kleinem Geldbeutel noch weniger Geld zur Verfügung hatten. Schließlich trifft der Lockdown besonders den Niedriglohnsektor. Das ehrenamtliche Team vermisst derweil die Aufgaben im Kaufhaus und die gemeinsamen Stunden. Einzelne haben sich darangemacht, die Weihnachtsartikel wegzuräumen, und alles für die Wiedereröffnung schön zu machen. Schließlich wissen die Ehrenamtlichen besonders gut, wie wichtig der Einkauf von günstigem Hausrat für viele Kunden ist.

Um wenigstens das eine oder andere in der Corona-Zeit zu verkaufen, haben wir einen Online-Shop eingerichtet. Auf unserer Seite: www. Können Sie Artikel aus dem Kaufhaus bestellen und dann zum vereinbarten Termin abholen. Das Kaufhaus-Team freut sich, wenn Sie diese Möglichkeit nutzen!

Wenn Sie uns darüber hinaus unterstützen möchten, das Kaufhaus trotz aller Corona-Widrigkeiten zu erhalten, freuen wir uns über Ihre Spenden. Jeder Betrag kann helfen, unsere Einnahmelücke zu verringern.

Spendenkonto: 

Ev.-luth. Kirchenamt Elbe-Weser
Stadtsparkasse Cuxhaven
IBAN DE32 2415 0001 0000 108902
Bitte geben Sie unbedingt
“ OHA Flüchtlingsinitiative Altenwalde“
als Verwendungszweck an. Vielen Dank!

Jan 282021
 

 

Ab Sommer 2021 suchen wir für die Kirchengemeinde und die Initiative Offenes Herz Altenwalde wieder ein oder zwei Freiwillige im Sozialen Jahr (FSJ).

Wenn Du 18 bis 27 Jahre alt bist und Lust hast, in die verschieden Arbeitsfelder der Kirchengemeinde zu schnuppern, dann bewirb Dich bei uns!

Mögliche Aufgaben sind die Mitarbeit in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit, dem offenen Jugendtreff DOM, beim Konfirmandenunterricht und die Mitwirkung an Gottesdiensten. Für die Flüchtlingsinitiative Offenes Herz Altenwalde wünschen wir uns tatkräftige Hilfe bei den Sprachkursen mit Kinderbetreuung, im SecOndHAnd-Kaufhaus und der Pflege unserer Homepage. Ganz wichtig ist für uns Zuverlässigkeit. Und dass Du Dir zutraust, Aufgaben auch mal selbstständig zu bearbeiten.

Wir unterstützen Dich gerne dabei, Deine eigenen Schwerpunkte zu setzen und Interessen zu vertiefen.

Bewirb Dich am besten jetzt schon bei uns! Bitte sende Deine Unterlagen an
Pastor Achim Wolff p.wolff@kirche-altenwalde.de.
Auch Fragen zum FSJ kannst Du hier loswerden.
Allgemeine Infos zum FSJ findest Du auf der
Homepage der Diakonie: www.diakonie.de/wissen-kompakt/freiwilliges-soziales-jahr/

 

Jan 282021
 

Trotz Corona war auch in diesem Jahr die Weihnachtsaktion der Initiative Offenes Herz Altenwalde ein Herzensanliegen für alle Beteiligten. Unter dem Motto „Weihnachten für alle Kinder“, durften sich Kinder aus Harz IV-Familien ein Geschenk bis 15 Euro wünschen. Viele Bürgerinnen und Bürger pflückten sich Kinderwünsche vom Wunschbaum im SecOndHAnd-Kaufhaus. Liebevoll verpackt wurden die Geschenke bei uns abgegeben. So konnten sich rund 160 Kinder in den Vorweihnachtstagen ihr Geschenk bei uns abholen.

Bereits zum vierten Mal haben wir die Aktion nun durchgeführt. Zwar war es in diesem Jahr coronabedingt etwas weniger gemütlich. Kekse und Musik fehlten, stattdessen wurden Masken getragen und die Geschenke mit viel Abstand übergeben. Trotzdem war die Freude bei Kindern und Eltern groß. Ein schöner Moment auch für Marie Jöster, die bei uns ein Freiwilliges Soziales Jahr macht, und Oliver Harms der im SecOndHAnd-Kaufhaus arbeitet. Die beiden hatten die Aktion maßgeblich organisiert.

Ermutigt hat uns ganz besonders die Begeisterung der Spenderinnen und Spender. Innerhalb kürzester Zeit waren die Wünsche verteilt. Viele freuten sich, in diesem Jahr noch einen Wunschzettel ergattert zu haben. Manche nahmen gleich mehrere mit und verteilten sie an Freunde. Sogar eine Firma aus Altenwalde besorgte Geschenke. Das macht uns Mut, die Aktion im nächsten Jahr noch größer werden zu lassen. Allen, die diese Aktion ermöglicht haben, danken wir ganz herzlich.

Nov 272020
 

Unsere Weihnachtsaktion läuft auf Hochtouren, alle 150 Kinderwünsche sind verteilt, die ersten Geschenke liegen bereits wieder bei uns. Spontan haben wir in Absprache mit der Hanel Stiftung noch einige Senioren-Wünsche an den Baum gehängt. Diese wurden ebenfalls zügig mitgenommen. Bei der Hanel Seniorenstiftung können sich ältere Menschen mit wenig Geld nach wie vor noch ein Geschenk bis 30 Euro wünschen. Bitte gebt das gerne in alle Richtungen weiter. Kontakt Hanel Stiftung: https://www.senioren-stiftung.de/kontakt/

Das Kaufhaus ist trotz Corona weiterhin geöffnet. Wir haben es auch geschafft, Donnerstagnachmittag wieder zu öffnen. Wer also mal gucken kommen möchte, kann dies am Di., 14 bis 18 Uhr (jetzt eine Stunde länger geöffnet!), Donnerstag 10 bis 18 Uhr, und Samstag 10 bis 13 Uhr. Mittwochs werden von 10 bis 13 Uhr Spenden angenommen.

Unsere ehrenamtlichen und berufsbezogenen Sprachangebote sind derweil coronabedingt vorerst eingestellt. Auf unserer Homepage findet Ihr immer den aktuellen Stand.

Außerdem möchten wir Euch auf folgende externe Termine hinweisen:

– 30. November ab 11 Uhr: Niedersachsen packt an, 5. Jahrestag. Die Veranstaltung findet per Livestream statt: www.niedersachsen-packt-an.de/live eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

– 28. November 11 bis 12:45 Uhr: Preisverleihung des jährlichen Ehrenamtspreises „unbezahlbar und freiwillig“. Wir hatten ebenfalls zwei Projekte ins Rennen geschickt: Unsere Maskenaktion mit Renate Langer als Initiatorin, sowie unsere langjährigen ehrenamtlichen SprachlehrerInnen. Leider sind wir trotz der tollen Projekte nicht bei den Gewinnern.  Wer sich die Preisverleihung angucken will, kann dies ohne Anmeldung unter folgendem Link: www.unbezahlbarundfreiwillig.de.

Und zuletzt leiten wir Euch sehr gerne ein Spendenprojekt für ein Frauenzentrum an der syrisch-türkischen Grenze weiter, die u.a. Frauen eine Ausbildung ermöglichen. Derzeit benötigen vor allem das Waisenhaus und der Kindergarten Unterstützung. Initiiert haben den Spendenaufruf einige in der Flüchtlingshilfe Aktive aus Otterndorf, die vielleicht der eine oder andere von Euch auch kennt.

Viele liebe Grüße und bleibt gesund,

Okt 092020
 

jetzt erreichen Sie die Formularfüchse im Begegnungszentrum des Vereins „Wir in Süderwisch e.V.“
Schneidemühlplatz 8, 27474 Cuxhaven
jeden Montag & Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr

Weiterhin auch im Bürgerzentrum Lehfeld
Lappeplatz 10, 27472 Cuxhaven
Jeden Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr

Tel.: 0151 46212411

Sep 062020
 

nachdem der August nun vorbei ist, stehen Euch im OHA-Büro wieder für Fragen und Wünsche zur Verfügung. Und auch einzelne Termine stehen wieder im Kalender.

Ganz besonders möchten wir Euch unsere Lesung am nächsten Samstag, 12.9., 16 Uhr, ans Herz legen. Zu uns kommen die Autoren des Buches „Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)“ Samer Tannous und Gerd Hachmöller. Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2020 lesen sie im Kaufhaus aus ihrem höchst amüsanten Buch über deutsche Eigenheiten und syrische Schrullen. Und danach gibt es wieder einmal ein internationales Mitbring-Buffet. Leider sind die Plätze strikt begrenzt, 18 haben wir derzeit noch zu vergeben. Da der Termin heute in der CN steht, solltet Ihr Euch bei Interesse zügig namentlich anmelden. Bitte unter info@o-h-a.org oder 04723-5001833. Wenn Ihr eine Leckerei mitbringen könnt, gebt uns das bitte auch durch. Am einfachsten wäre Finger Food.

Am Freitag, 18.9. bieten wir einen Gullydruck-Workshop an. Wir wollen nach dem Vorbild der Berliner „Raubdruckerin“ Gullymotive auf Shirts und Taschen drucken. Vielleicht ist Euch schon mal aufgefallen, welche tollen Motive Gullys haben. Bei uns in Cuxhaven die Kugelbake. Wer mal gucken möchte, was damit gemeint ist, kann das hier tun: https://www.facebook.com/raubdruckerin. Der Workshop richtet sich an junge Menschen, geflüchtete und nicht-geflüchtete. Derzeit sind jeweils noch 4 Plätze zu vergeben. Übrige Plätze vergeben wir auch an Menschen über 24 Jahre, meldet Euch bei Interesse also in jedem Fall. Uhrzeit: 16 Uhr. Kosten: 2 Euro pro Person. Farben und eine Tasche wird gestellt, weitere Shirts etc. sollten mitgebracht werden. Anmeldung bitte an info@o-h-a.org.

Zum Download: Flyer einer Online-Veranstaltungsreihe „Wege in Ausbildung und Beruf“ des Bündnisses Niedersachsen packt an. Der erste von fünf Terminen ist nächste Woche am. 10.9. angesetzt.

Euch allen ein schönes, sonniges Wochenende,

Mirjam